Unzählige Inseln, weite Seenlandschaft – das ist Saimaa!

#saimaamoments

Die Seenplatte Saimaa ist einzigartig in der Welt

Der Saimaa ist Finnlands größter See und Europas viertgrößter Süβwassersee und die sogenannte Seenplatte zählt nicht nur nach einer Aufstellung des Wall Street Journal (2014) zu den fünf schönsten Seen der Welt.

Die Seenlandschaft liegt in Ostfinnland, in der sogenannten finnischen Seenplatte und ist ein einzigartiges Gebiet, das einen idealen Rahmen für ein unvergessliches aber sicheres Abenteuer bietet.

Kein einzelner See, sondern ein Verbund aus vielen Gewässern

Der Saimaa bildet mit seinen unzähligen Gewässern und Inseln ein einzigartig, labyrinthförmig verzweigtes Seenland, in dem Sie jeden Tag eine neue mystische Landschaft bewundern können. Der See besteht aus weiten Flächen, die über Wasserengen miteinander verbunden sind und den gleichen Wasserspegel aufweisen. Die größten Seen des Systems sind Suur-Saimaa (Finnisch für “Groβer Saimaa”), Pihlajavesi, Haukivesi und Pyhäselkä. Andere bekannte Ausläufer sind der kristallklare Puruvesi, der stolze Kolovesi und der Wildmarksee Luonteri.

Die Küstenlinie ist mehr als 14 500 km lang und damit der längste Uferstreifen der Welt. Inseln gibt es hier mehr als 13 700. Der See erstreckt sich auf einer Fläche von insgesamt etwa 4 400 km2.

Kein Ufer gleicht dem anderen

Selbst die Spuren der letzten Eiszeit sind noch deutlich zu erkennen: Form und Ausrichtung der Seebecken sowie die sanft geschwungenen Konturen der Inseln und die glatten Uferfelsen entstanden unter Einwirkung von Kontinentaleis und Eisschmelze.

Die groβartigen Inseln, Halbinseln und Strände sind ein unvergessliches Erlebnis. Die Landschaften variieren von felsigen Ufern bis zu Sandstränden und von dunklen Gewässern bis zu blau glitzernden und klaren Seen. Die kleinen Inseln sind meist aus purem Fels, bewachsen mit Moos und verziert mit Bäumen und Sträuchern.

Der klare See inmitten von Wäldern und Inseln versorgt die ganze Region

Der See ist außerdem für sein sauberes Wasser bekannt. Die Wasserqualität ist zum größten Teil ausgezeichnet oder gut. Das Wasser ist so sauber, dass man es direkt aus dem See trinken kann.

Der See ist außerdem die Heimat der kleinen Maräne, auf Finnisch “Muikku”, des wichtigsten Speisefisches Finnlands. Der Saimaa-Ausläufer Puruvesi mit seinem kristallklaren Wasser in der Nähe von Savonlinna ist einer der klarsten großen Seen Finnlands. Aufgrund seiner besonderen Merkmale und des speziellen Charakters seiner Heimatgewässer wurde der “Puruveden Muikku” in das Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen eingetragen.

Der Fischfang ist ein wichtiger Erwerbszweig, aber auch ein beliebtes Hobby.

Seltene Saimaa-Ringelrobbe

Die Saimaa-Ringelrobbe, die nur hier vorkommende Spezies steht kurz vor dem Aussterben. Sie wurde vor etwa 8 000 Jahren von anderen Robbenarten isoliert, als das Seenland infolge der Landhebung von den Meeresgebieten getrennt wurde. Heutzutage gibt es nur noch etwa 310 Tiere.

Eines der beliebtesten Hüttengebiete Finnlands

Die Region gehört zu den beliebtesten Freizeitgebieten Finnlands. Hier haben viele Finnen ihre Sommerhütte.

Neben der Hauptstadtregion und Lappland ist die Seenplatte eines der wichtigsten weil schönsten Reisegebiete des Landes. Die Region bietet hervorragende Bedingungen für einen erholsamen Hüttenurlaub inmitten ruhiger Natur, aber auch eine Vielfalt an kulturellen Angeboten und Sehenswürdigkeiten.

Tipps für mehr Inspiration

Wir empfehlen auch…